Table of Contents   MOBOTIX Online Help

Konfigurationsdienst und manuelle Konfiguration

MOBOTIX-Kameras verfügen mit dem Konfigurationsdienst über die Möglichkeit, Änderungen an der Konfiguration, die durch andere MOBOTIX-Programme vorgenommen wurden, automatisch zu übernehmen. Diese Möglichkeit nutzt z. B. MxEasy, um die zeitabhängigen Einstellungen für den Alarmplaner zu speichern. Dieser Dienst verhindert, dass bestimmte Änderungen durch MOBOTIX-Programme durch manuellen Eingriff (z. B. über die Web-Schnittstelle der Kamera) überschrieben werden.

Achtung: Ist dieser Dienst aktiviert, weil die Kameras z. B. in MxEasy eingebunden wurden, können manuelle Änderungen der Konfiguration über die Web-Schnittstelle der Kamera verloren gehen, wenn sie sich mit den automatischen Änderungen überschneiden.

Deaktivieren des Konfigurationsdienstes

Um dieses Problem zu beheben, muss der Konfigurationsdienst der Kamera deaktiviert werden. Hierzu stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

Nach dem Deaktivieren des Konfigurationsdienstes kann die Konfiguration der Kamera wieder wie gewohnt über die Web-Schnittstelle der Kamera geändert werden.

Aktivieren des Konfigurationsdienstes

Soll der automatische Konfigurationsdienst wieder aktiviert werden, verfahren Sie wie im Folgenden beschrieben:

  1. Bearbeiten Sie die Konfigurationsdatei der Kamera:
  2. Tragen Sie im Abschnitt configservice für den Parameter service den Text enable ein:

      SECTION configservice
      service=enable

  3. Klicken Sie auf Speichern, um die Änderung zu sichern und den Dialog zu schließen.
  4. Sichern Sie anschließend die Konfiguration im Flash-Speicher und starten Sie die Kamera neu.

Nach dem Aktivieren des Konfigurationsdienstes kann die Kamera jetzt wieder über MOBOTIX-Programme (z. B. MxEasy) konfiguriert werden.

de, en

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/