Table of Contents   MOBOTIX Online Help

Dynamisches DNS

Im Dialog Dynamisches DNS konfigurieren richten Sie den DynDNS-Client der Kamera ein, damit diese auch über einen symbolischen Hostnamen angesprochen werden kann, auch wenn ihre IP-Adresse häufig wechselt.


Einführung zum Thema

Verbindungen mit dem Internet werden über Internet Service Provider hergestellt. Diese Anbieter vergeben gewöhnlich wechselnde IP-Adressen, das heißt, die IP-Adresse der Kamera ändert sich jedesmal, wenn eine neue Verbindung zum Provider aufgebaut wird. Ist die Kamera mit dem Internet verbunden, ist ein Zugriff auf die Kamera über das Internet nur möglich, wenn die der Kamera zugewiesene IP-Adresse bekannt ist.

Der Domain Name Service (DNS) ist ein sehr wichtiger Dienst im Internet. Er stellt über sogenannte Nameserver eine verteilte Datenbank zur Verfügung, mit deren Hilfe eine Zuordnung von symbolischen Hostnamen (z. B. www.mobotix.com) zu den entsprechenden IP-Adressen (z. B. 213.83.41.133) ermöglicht wird. Die Konzeption des DNS Dienstes sieht allerdings eine statische Vergabe der IP-Adressen vor. Einträge für häufig wechselnde IP-Adressen, wie sie bei der Einwahl bei einem Provider vorkommen, waren ursprünglich nicht vorgesehen.

Damit im DNS auch sich ändernde IP-Adressen verwaltet werden können, wurde der Dynamische DNS-Dienst (DynDNS) eingeführt. Dazu wurde der DNS um einen automatisierten Mechanismus erweitert, mit dessen Hilfe die Kamera ihre aktuelle IP-Adresse übermitteln kann, um den Eintrag in der Datenbank des Nameservers selbständig zu aktualisieren.

Konfiguration des DynDNS-Client

Bevor Sie die Kamera für DynDNS konfigurieren, müssen Sie für die Kamera einen Hostnamen (z. B. mycam.dyndns.org) bei einem DynDNS-Betreiber registrieren. Eine Liste von Web-Adressen der DynDNS-Betreiber finden Sie in der Auswahlbox Diensttyp.

Beschreibung der Parameter

Parameter Beschreibung
Client Mit dieser Option Aktivieren bzw. deaktivieren Sie die den DynDNS-Client der Kamera.
Diensttyp Die Datenübermittlung bei DynDNS ist nicht standardisiert. Folglich gibt es unterschiedliche Formate, wie die Daten ausgetauscht werden können. Wählen Sie den für ihren Anbieter passenden Dienst aus.
Server Tragen Sie den symbolischen Namen (z. B. members.dyndns.org) oder die IP-Adresse des Servers ihres DynDNS-Betreibers ein.

Wenn Sie nicht sicher sind, welchen Server sie eintragen sollen, lassen Sie das Feld leer. Die Kamera verwendet dann automatisch den im Feld Diensttyp in Klammern angegebenen Standard-Server.

Hostname Tragen Sie den Hostnamen (z. B. mycam.dyndns.org) ein, den Sie für ihre Kamera bei einem DynDNS-Betreiber eingerichtet haben.
Benutzername Tragen Sie den Benutzernamen ein, den Sie bei der Registrierung beim DynDNS-Betreiber festgelegt bzw. erhalten haben.
Kennwort Tragen Sie das Kennwort ein, mit dem der Zugriff auf den DynDNS-Server authentifiziert wird.
Verbindung Hier wird angezeigt, ob und welche Verbindung der DynDNS-Client verwendet. Es ist die Verbindung, auf die die Standard-Route gesetzt ist. Um die Standard-Route zu konfigurieren, öffnen Sie den Dialog Routing.

Testen der Konfiguration

Ethernet-Verbindung

In diesem Fall überträgt der DynDNS-Client der Kamera die IP-Adresse nur einmalig nach dem Neustart der Kamera.

Wenn in Ihrem Netzwerk die Verbindung zum Internet z. B. über eine DSL-Verbindung hergestellt wird, sollten Sie sicherstellen, dass die Kamera periodisch neu startet, nachdem der entsprechende Router eine neue IP-Adresse erhalten hat. Ein täglicher Neustart der Kamera ist bereits als zeitgesteuerte Aufgabe im Dialog Zeitsteuerung konfiguriert.

Statusinformationen hierzu können Sie den Systemmeldungen entnehmen.

ISDN-Datenauswahl-Verbindung

Wird als Verbindung eine ISDN-Datenauswahl-Verbindung verwendet, können Sie nach einem Neustart der Kamera im Dialog Test der Netzwerk-Konfiguration die entsprechende Verbindung testen und im Logfenster verfolgen, ob die Anmeldung bei dem DynDNS-Server erfolgreich war.


Storing the Configuration

Click on the Set button to activate your settings and to save them until the next reboot of the camera.

Click on the Close button to close the dialog. While closing the dialog, the system checks the entire configuration for changes. If changes are detected, you will be asked if you would like to store the entire configuration permanently.

 In order to enable these settings, you need to store the configuration and reboot the camera!

de, en

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/