Table of Contents   MOBOTIX Online Help

Profile für Netzwerkmeldungen

Im Dialog Profile für Netzwerkmeldungen konfigurieren Sie die Netzwerkmeldungen, mit denen die Kamera im Alarmfall Texte an einen TCP-Port eines Computers oder einer anderen Kamera senden kann, um damit z. B. weitere Ereignisse (Überwachungskette) auszulösen.

Öffnen Sie den Dialog Meldungen, um die hier erstellten Profile mit den gewünschten Ereignissen zu verknüpfen.

Hinweise:


Profile und Optionen

Legen Sie für jedes Profil im Dialog Profile für Netzwerkmeldungen die folgenden Parameter fest:

Option Parameter
Netzwerkmeldungs-Profil n

Geben Sie einen eindeutigen Namen für das Profil ein. Es dürfen nur Buchstaben, Zahlen sowie Minuszeichen, Punkt und Unterstrich im Profilnamen verwendet werden.

Netzwerkmeldungs-Typ

Vordefinierte Konfiguration kann folgende Werte annehmen:

  • MxCC-Alarm: Einfach
    Dieser Typ sendet eine vordefinierte Netzwerkmeldung an die Alarmliste eines Computers, auf dem das MxControlCenter läuft.
  • MxCC-Alarm: Bestätigung erforderlich
    Dieser Typ sendet ebenfalls eine vordefinierte Netzwerkmeldung an die Alarmliste eines Computers, auf dem das MxControlCenter läuft, jedoch muss der Benutzer den Alarm im MxControlCenter durch Anklicken in der Alarmliste quittieren. Erfolgt die Bestätigung nicht innerhalb von 60s, meldet die Kamera einen Übertragungsfehler.
  • Benutzerdefinierte Konfiguration
    Öffnet die zusätzlichen Abschnitte Datenprotokoll und Datentyp, um spezielle Netzwerkmeldungen verschicken zu können. (Siehe hierzu auch die Erklärung der Beispielprofile.)

Zieladresse

Tragen Sie die IP-Adresse(n) und den jeweiligen Port (getrennt durch einen Doppelpunkt), an den die Kamera die Netzwerkmeldung senden soll, im Feld Zieladressen ein.

Beispiel: 192.155.13.22:8000
alarmzentrale1.firma.net:8701

Anmerkungen:

  • Wenn Sie die Meldung an mehrere Computer schicken möchten, tragen Sie jede IP-Adresse in eine eigene Zeile ein.
  • Konnte eine Netzwerkmeldung nicht erfolgreich übertragen werden, erzeugt die Kamera eine Fehlermeldung, wie unter Fehler bei der Zustellung von Netzwerkmeldungen beschrieben.
  • Die Verwendung von symbolischen Namen ist möglich. Dazu muss im Dialog Ethernet-Schnittstelle ein DNS-Server eingetragen sein.

Legen Sie fest, welche Sendereihenfolge verwendet werden soll:

  • Parallel an alle (Voreinstellung): Sendet die Meldung zur gleichen Zeit an alle in Zieladressen aufgeführten Computer.
  • Sequenziell an alle: Sendet die Meldung an alle in Zieladressen aufgeführten Computer, wobei die einzelnen IP-Adressen nacheinander abgearbeitet werden.
  • Bei Fehler weiter: Beendet die Übertragung, sobald eine Meldung erfolgreich versendet wurde bzw. versucht die Übertragung an die nächste IP-Adresse, wenn die aktuelle Übertragung scheitert.
Datenprotokoll

Legen Sie im Bereich Datenprotokoll das zu verwendende Übertragungsprotokoll fest:

  • Nur TCP/IP: Sendet nur die Daten in TCP-Paketen. Dieses Protokoll ist in erster Linie gedacht für die reine Datenübertragung (z. B. Textbenachrichtigung an andere Kameras).
  • HTTP/1.0-Request: Sendet die Daten als HTTP-Request (Anforderung) an den empfangenden Computer (meist eine MOBOTIX-Kamera oder ein anderer Webserver).
  • HTTP/1.0-Request + Bestätigung: Sendet die Daten als HTTP-Request (Anforderung) an den empfangenden Computer (meist eine MOBOTIX-Kamera oder ein anderer Webserver). Der Versand dieser Netzwerkmeldung wird nur dann als erfolgreich angesehen, wenn vom empfangenden Computer eine Bestätigung zurückgesendet wird.
Übertragungsprotokoll:
Nur TCP/IP

Wird als Übertragungsprotokoll Nur TCP/IP gewählt, steht folgende zusätzliche Option zur Verfügung:

  • Trenner für Nur TCP/IP: Diese Zeichenkette wird zwischen mehreren Datenteilen (z. B. Bildern) eingefügt, um diese Daten auf der empfangenden Seite leichter trennen zu können. Geben Sie ein eindeutige Zeichenkette ein (Voreinstellung: --next-image--), die sonst in den Daten nicht verwendet wird.
Übertragungsprotokoll:
HTTP/1.0-Request,
HTTP/1.0-Request + Bestätigung

Wird als Übertragungsprotokoll HTTP/1.0-Request gewählt, stehen folgende zusätzliche Optionen zur Verfügung:

  • CGI-Pfad: Geben Sie hier den absoluten Pfad (muss mit "/" beginnen) des verarbeitenden Skripts auf dem Zielcomputer an, (z. B. /cgi-bin/newmessage.cgi).
  • HTTP-Authentifizierung: Geben Sie in diesem Feld die Benutzerdaten (Benutzername:Kennwort) ein, die zum Anmelden am Zielcomputer erforderlich sind.
Datentyp

Legen Sie im Feld Meldungsdaten fest, welche Daten Sie an den Zielcomputer senden möchten:

  • Nur Text: Überträgt reine Textdaten.
  • MxPEG- oder JPEG-Clip: Überträgt Bilddaten als MxPEG-Clip mit Audio oder JPEG-Dateien.
  • Bildinformationen (JPEG-Kommentar): Überträgt die Bildinformationen des aktuellen Livebildes, die auch im JPEG-Header jedes Bildes abgelegt sind.
  • Systemmeldungen: Überträgt die Systemmeldung der sendenden Kamera.
  • Webserver-Log: Überträgt die Webserver-Logdatei der Kamera.
Meldungsdaten:
Nur Text

Geben Sie den zu sendenden Text im Feld Meldung ein. Dieser Text kann eine reine Textmeldung sein, die bei einer anderen Kamera das Ereignis Netzwerkmeldung (RC) auslöst (siehe Beispielprofil SimpleNotify) oder ein Befehl, der an ein CGI-Skript übergeben wird (siehe Beispielprofil HttpRequest).

Sie können einen beliebigen Text eingeben und vordefinierte Variablen verwenden. Eine vollständige Liste der Variablen finden Sie in der Hilfe unter Variablen.

Meldungsdaten:
MxPEG- oder JPEG-Clip

Wählen Sie das Dateiformat der zu sendenden Bilddaten aus:

  • MxPEG-Clip-Datei: Sendet die Bilddaten als MxPEG-Clip mit Audio.
  • Clip als JPEG-Datei(en): Sendet die Bilddaten als einzelne JPEG-Dateien.

Legen Sie die zu verwendende Clip-Bildrate sowie die gewünschte Zeit vor und nach dem Ereignis (Zeit davor und Zeit danach) fest.

Hinweis: Die hier angegebene Bildrate hängt von verschiedenen Faktoren ab (z. B. der Auslastung der Kamera zur Zeit der Aufnahme) und kann die eingestellte Bildrate unter Umständen nicht erreichen.
Meldungsdaten:
Systemmeldungen

Legen Sie im Dropdown-Feld Bereich der Systemmeldungen den Bereich fest, für den die Systemmeldungen geschickt werden sollen.

Sende-Port Bei Verwendung einer Firewall kann für die Kamera ein anderer Port festgelegt werden, den die Kamera zum Senden der Daten verwendet. Klicken Sie hierzu im Dialog auf Mehr und geben Sie den gewünschten Port im Feld Sende-Port ein.
Die werkseitige Voreinstellung für den Sende-Port ist 0 (automatisch).
Hinweis: Diese Funktionalität steht bei Web- und Basic-Modellen nicht zur Verfügung.

Fehler bei der Zustellung von Netzwerkmeldungen

Um den Erfolg der Übertragung einer Netzwerkmeldung zu gewährleisten, muss der empfangende Computer den Empfang der Meldung quittieren. Ist eine Netzwerkmeldung nicht zustellbar (z. B. Störung der Datenleitungen, Computer ausgefallen, ...), erzeugt dies einen Fehler, der in den Systemmeldungen der Kamera als Dienst IPMSG mit dem jeweiligen Profilnamen in der Spalte ID angezeigt wird.

Testen eines Profils

Wenn Sie ein oder mehrere Profile angepasst bzw. neu erstellt haben, sollten Sie die Profile testen (nachdem Sie diesen Dialog über Setzen und Schließen verlassen und die Konfiguration permanent gesichert haben). Zum Testen öffnen Sie den Dialog Test der Netzwerk-Konfiguration. Klicken Sie auf den Button Senden hinter dem entsprechenden Profil und beobachten Sie die Ausgaben im Netzwerktest-Logfenster. Weitere Informationen hierzu finden Sie auf der Hilfeseite Test der Netzwerk-Konfiguration.

Löschen eines Profils

Aktivieren Sie das Kästchen Löschen oben im Profil, wenn Sie dieses löschen möchten. Das Profil wird gelöscht, wenn Sie unten im Dialog auf Setzen klicken.

Beispielprofile

Profil Erklärung
MxCC-Alarm

Dieses Profil sendet eine vordefinierte Netzwerkmeldung an die Alarmliste des Computers mit der IP-Adresse 10.0.0.42 (Port 8000), auf dem das MxControlCenter läuft.

Wird für Vordefinierte Konfiguration statt MxCC-Alarm: Einfach der Wert MxCC-Alarm: Bestätigung erforderlich verwendet, muss der Benutzer den Alarm im MxControlCenter durch Anklicken in der Alarmliste quittieren.

MxGuard-PopUp

Dieses Profil sendet eine einfache Textnachricht an Port 81 des Computers mit der IP-Adresse 10.0.0.42. Wenn auf diesem Computer MxGuard läuft, zeigt diese Anwendung das entsprechende Alarmbild an.

Als Meldung wird der Name der Kamera als Variable $(ID.NAM) und die Ereignisnummer als Variable $(FPR.ENO) geschickt.

SimpleNotify

Dieses Profil sendet eine einfache Textnachricht an Port 8000 der IP-Adresse 10.0.0.42.

Als Meldung wird der Name der Kamera als Variable $(ID.NAM) und die Ereignisnummer als Variable $(FPR.ENO) geschickt.

MultipleNotify

Dieses Profil sendet ebenfalls eine einfache Textnachricht, diesmal aber geichzeitig an Port 8000 der IP-Adressen 10.0.0.42 und 10.1.0.94.

Als Meldung wird wie bei SimpleNotify der Name der Kamera als Variable $(ID.NAM) und die Ereignisnummer als Variable $(FPR.ENO) geschickt.

HttpRequest

Dieses Profil sendet einen Befehl an den Standard-HTTP-Port 80 des eigenen Webservers der Kamera (localhost).

Hierbei wird der Befehl action=ledson&leds=BBBBBB&time=5 an das Skript /control/rcontrol übergeben, um alle LEDs der sendenden Kamera für fünf Sekunden blinken zu lassen.

Weitere Informationen zu Befehlen der Kamera finden Sie in den folgenden Hilfeseiten:


Storing the Configuration

Click on the Set button to activate your settings and to save them until the next reboot of the camera.

Click on the Close button to close the dialog. While closing the dialog, the system checks the entire configuration for changes. If changes are detected, you will be asked if you would like to store the entire configuration permanently.

de, en

© 2001-2017 MOBOTIX AG, Germany · http://www.mobotix.com/